Seltene Arten

Fotos: Markus Wilhelm © (sonst erwähnt)

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling
Amanita lividopallens, Blasser Riesen-Streifling
Amanita subnudipes, Kahlstieliger Streifling
Armillaria ectypa, Moor-Hallimasch
Arrhenia roseola (roseolus), Rötlicher Adermoosling
Boletopsis grisea, Bitterer Russporling
Callistosporium "nigrescens"
Callistosporium elaeodes, Weitblättiger Scheinrübling
Callistosporium luteoolivaceum, Gelbblättriger Scheinrübling
Callistosporium pinicola, Kleinsporiger Scheinrübling
Campanella caesia, Wechselfarbiger Aderhäutlling
Cantharellopsis albidum, Gilbender (Vielköpfiger) Scheinpfifferling
Clitopilus argentinus
Crepidotus ehrendorferi, Aprikosenfarbenes Stummelfüsschen
Entoloma fridolfingense, Tiefgenabelter Glöckling (Rötling)
Entoloma jubatum, Russblättriger Filz-Rötling
Entoloma luteobasis Gelbfüssiger Rötling
Flammulaster fusisporus, Weisser Flockenschüppling
Gerhardtia piperata
Guepinopsis buccina, Becherförmiger Haargallertpilz
Humaria solsequia
Lenzites warnieri, Verkahlender Blätterporling
Lyophyllum (?) spec.
Lyophyllum bonii
Lyophyllum fragile
Marasmiellus margaritifer
Marasmiellus omphaliformis, Nabelings- Zwergschwindling
Marasmiellus virgatocutis, Zimt- Zwergschwindling
Mycena (neu: Phleomana) clavata, Keulenzystiden- Helmling
Mycena atropapillata, Papillen- Helmling
Mycenella salicina , Glattsporiger Reifhelmling
Omphalina discorosea, Rosasporiger Nabeling
Pluteus chrysophaeus, Senfgelber Dachpilz
Porpoloma spinulosum, Borstiger Wiesenritterling
Psilocybe subfusispora, Spindelsporiger Kahlkopf
Ramaria roellinii, Steppenkoralle
Ramariopsis pulchella, Lilafarbene Wiesenkoralle
Rhodocybe "dermolomae "
Rigidoporus ulmarius, Ulmen- Helltramahartporling
Simocybe coniophora, Kopfiger Olivschnitzling
Simocybe rubi, Kurzstieliger Olivschnitzling
Spongipellis spumeus, Laubholz- Schwammporling
Tephrocybe (Lyophyllum) striipilea, Streifhut-Graublatt
Xylaria oxyacanthae, Weissdornfrucht- Holzkeule

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Barla

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Zum Vergrössern, bitte aufs Bild klicken

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

 

Funddaten

August 2008, 2011, Oltingue, Rhodersdorf (F/CH), Laubwald, Gefunden von Bernad Gsell (Lutter)

 

Hut

Der Hut ist wie ein Riesenschirmling (Macrolepiota) faserig geschuppt

 

Lamellen

frei, rötend

 

Stiel

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Standortfoto Bernard Gsell

zylindrisch mit etwas erweiterter Basis, ohne Ring oder nur mit angedeuteter Ringzone, grob schuppig- faserig. Die Basis umgibt eine häutige, recht konstante braune Volva

 

Fleisch

Die Oberfläche und das Fleisch röten (bräunen) stark und deutlich ähnlich dem Perlpilz (Amanita rubescens)

 

Sporen

weiss, die Sporen stark amyloid. Schon im Sporenpulver ist erkennbar, dass die Sporen sehr verschieden gross sind. Masse ca. 8,9-13,1 x 6,3-9,0 µm

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Sporen

 

Hymenium

---

 

Basidien

---

 

Zystiden

Lamellenschneide ist steril mit grossen, blasigen Cheilozystiden und bräunlichem Exsudat besetzt

 

HDS, SDS (Hut- und Stieloberfläche)

Die Velum- Elemente sind aus zylindrischen, inkrustierten Hyphen zusammengesetzt

 

Bemerkungen

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Amanita lepiotoides Barla ist aufgrund der eindeutigen Merkmale kaum zu verwechseln. Es handelt sich eindeutig um eine Art mit mediterraner Verbreitung. Aber auch im Süden ist sie selten und auch oft in wenigen Exemplaren zu finden. Aufgrund der wohl recht unterschiedlichen Ausprägung der Hutschuppen und auch der verschieden grossen Sporen werden einige Varietäten aufgestellt, auf die ich hier auch aufgrund des Einzelexemplars nicht eingehen kann

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling

Amanita lepiotoides, Braunscheidiger Wulstling